Altkalksburger Vereinigung
Club und Sekretariat:
Ballhausplatz 1/7
A-1010 Wien
Tel/Fax: +43 1 533 09 26
Mobil: +43 664 527 42 44
info@altkalksburger.org

Brennpunkt: MIGRATION Teil 1: "So lange der Mensch gehen kann, wandert er"

08.05.2018, 19:00 bis 22:00 Uhr

Univ.-Prof. Dr. Gudrun Biffl (Donauuniversität Krems, Department für Migration und Globalisierung) und Univ.-Prof. Dr. Philipp Ther (Universität Wien, Institut für Osteuropäische Geschichte); Moderation: Prof. Dr. Nikolaus Zacherl MJ59. Für Details bitte den Termin anklicken. BITTE UM ANMELDUNG!

Migration ist ein Faktum, seit es Menschen gibt, und wird immer eines sein. Migration kann verringert werden, zu verhindern ist sie nicht. Am Beginn soll eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen Migration und zugleich mit den sich aktuell mit Migration vordrängenden Problemen stehen. Es soll der Versuch unternommen werden, von der Geschichte eine Brücke zur gegenwärtigen Situation zu schlagen.

 

Univ.-Prof. Dr. Phillip Ther, seit 2010 Professor für Geschichte Ostmitteleuropas, Vorstand des Instituts für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien; Studium der Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaften und International Relations, Master of Arts Georgetown University, Washington D.C., Promotion und Habilitation FU Berlin; bis 2010 Professor für Europäische Geschichte am Europäischen Hochschulinstitut, Florenz.; Verfasser des Buches Die Außenseiter – Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa, Suhrkamp Verlag 2017

 Univ.-Prof. Dr. Gudrun Biffl,  2008 bis 2017 Professorin für Migration, Integration und Sicherheit am Departement für Migration und Globalisierung der Donauuniversität Krems; Studium der Handelwissenschaften, Magistra Hochschule für Welthandel (heute Wirtschaftsuniversität Wien), Promotion University of Newcastle/Tyne, Habilitation Wirtschaftsuniversität; 1995 bis 2009 Senior Researcher am Wirtschaftsforschungsinstitut (Arbeitsgebiete Arbeitsmarkt, Gesundheit, Bildung), Mitglied des Expertenrats für Integration, BMEIA, Vorsitzende des Statistikrats der Statistik Austria



Dienstag, 08.05.2018